• Griechische Weine

Pelagia 2017 vom Estate Manolesakis

In dieser Cuvée des Estate Manolesakis (siehe hier) steht der Pinot Noir (60%) stilistisch eindeutig im Vordergrund. Eine für die klimatischen Bedingungen in Griechenland sehr schwierige Rebsorte.



Im Glas zeigen sich zuerst ganz leichte Bananen-Noten. Die roten Beeren bleiben relativ verhalten. Dafür kommen durchaus angenehme Tomaten-Aromen dazu. Am Gaumen zeigt sich leichte Bitterschokolade. Der Abgang ist von mittlerer Länge. Eine gute Säure trägt die Struktur, der Alkohol von nur 12% fehlt nicht. Ein durchaus bereits „hervorragend“ geglücktes Experiment mit 16,5 Punkten. Dass er jetzt ganz aktuell in Berlin Gold gewonnen hat, passt da gut dazu. Da nur 800 Flaschen produziert werden, liegt der Preis leider in Deutschland zwischen 30 und 40 Euro.


---

Mehr zum Weingut: Siehe hier.

Wie wir bewerten: Siehe hier.

Zu Partnerschaften: Siehe hier.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen